Tag Archives: Fotograf

Köln -Karneval – Weiberfastnacht – Ausnahmezustand.
So oder so ähnlich stellt man sich den Weiberfastnacht ( Wieverfastelovent ) in Köln vor.
Aber so voll wie ich es sonst in Erinnerung hatte war es dieses Jahr nicht in der Stadt. Lag es nun an dem Wetter oder an Problemen  2015/2016 auf dem Bahnhofsvorplatz, oder sind die Jecken diesmal alle nach Düsseldorf oder Bonn geflüchtet ?
Die Feierlustigen waren alle sehr entspannt und haben mir als Fotograf das Leben wirklich leicht gemacht. Keiner der kam und sagte eh mach ma Foto, sondern haben mich ganz in Ruhe meine Sache machen lassen und wenn ich jemand mit meinen 35 mm auf die Pelle rücken wollte, ganz geduldig gewartet bis ich bei meiner 1.4er Blende den Fokus richtig gesetzt hatte.
Also so wie der Weiberfastnacht 2017 abgelaufen ist, habe ich nachdem ich dachte, nie wieder Karneval, wieder Lust auf mehr bekommen. Mit so entspannten und freundlichen Jecken ist es einfach schön. Ich hoffe euch gefallen meine Impressionen.
Unterwegs war ich mit meiner Canon 5D Mark IV und dem Sigma 35/1.4 Art

Fotograf Köln KarnevalFotograf Köln KarnevalFotograf Köln KarnevalFotograf Köln KarnevalFotograf Köln KarnevalFotograf Köln KarnevalKarneval in KölnFotograf Köln KarnevalFotograf Köln KarnevalFotograf Köln KarnevalFotograf Köln KarnevalFotograf Köln KarnevalKölner AltstadtKölner AltstadtKölner AltstadtKölner AltstadtKölner AltstadtStar wars stormtrooper fotografieKölner AltstadtKölner AltstadtKölner AltstadtKölner AltstadtKölner AltstadtKölner AltstadtKölner AltstadtFotograf Köln WeiberfastnachtFotograf Köln WeiberfastnachtFotograf Köln WeiberfastnachtFotograf Köln WeiberfastnachtFotograf Köln WeiberfastnachtFotograf Köln WeiberfastnachtFotograf Köln WeiberfastnachtFotograf Köln WeiberfastnachtFotograf Köln WeiberfastnachtStrassenkarneval KölnFotograf Köln WeiberfastnachtFotograf Köln WeiberfastnachtFotograf Köln WeiberfastnachtFotograf Köln WeiberfastnachtFotograf Köln WeiberfastnachtFotograf Köln WeiberfastnachtFotograf Köln WeiberfastnachtFotograf Köln WeiberfastnachtFotograf Köln WeiberfastnachtFotograf Köln WeiberfastnachtFotograf Köln WeiberfastnachtFotograf Köln WeiberfastnachtFotograf Köln WeiberfastnachtFotograf Köln WeiberfastnachtFotograf Köln WeiberfastnachtAltstadt KölnAltstadt KölnAltstadt KölnAltstadt KölnAltstadt KölnAltstadt KölnAltstadt KölnAltstadt KölnAltstadt KölnAltstadt KölnAltstadt KölnAltstadt KölnAltstadt KölnAltstadt KölnAltstadt KölnAltstadt KölnAltstadt KölnAltstadt KölnFotograf in KölnFotograf in Köln

Karneval in Köln – Weiberfastnacht 2017

Fotograf in KölnFotograf in KölnFotograf in KölnFotograf in KölnFotograf in KölnFotograf in KölnFotograf in KölnFotograf in KölnFotograf in KölnFotograf in KölnFotograf in KölnFotograf in KölnFotograf in KölnFotograf in KölnFotograf in KölnFotograf in KölnFotograf in KölnFotograf in KölnFotograf in KölnFotograf in KölnFotograf in KölnFotograf in KölnFotograf in KölnAlter Markt KölnAlter Markt KölnAlter Markt KölnAlter Markt KölnAlter Markt KölnAlter Markt KölnAlter Markt KölnAlter Markt KölnAlter Markt KölnAlter Markt KölnAlter Markt KölnAlter Markt 2017Alter Markt KölnAlter Markt KölnAlter Markt KölnAlter Markt KölnAlter Markt KölnKölner DomDomplatte Köln KarnevalDomplatte Köln KarnevalDomplatte Köln KarnevalDomplatte Köln KarnevalDomplatte Köln KarnevalDomplatte Köln KarnevalDomplatte Köln KarnevalDomplatte Köln KarnevalDomplatte Köln Karneval

Als Hochzeitsfotograf bin ich gewohnt mit großer und schwerer Ausrüstung unterwegs zu sein.
So trage ich während einer Hochzeit den ganzen Tag meine beiden Canon Vollformat Kameras, der 5D Mark III und der im letzten Herbst neu auf den Markt gekommenen Canon 5 D Mark IV, an meinem Kamerahalfter herum. In Verbindung mit meinen Lichtstarken Objektiven ist das schon ein enormes Gewicht, welches auf meinen Schultern lastet. Selbst wenn man nur eine der beiden Kameras dabei hat, ist es schon ein Gewicht und etwas sperrig um damit durch die Stadt zu ziehen.
Dies war einer der Gründe, weshalb ich mir die kleine Spiegellose Sony a 6000 mit APSC Sensor zulegte. Sie ist leicht, hat einen guten Bildsensor, der mit 24MP auflöst und einer ganz annehmbaren Dynamik. Ein paar Beispielbilder aus dem Kölner Zoo unter schlechten Lichtbedingungen hatte ich vor geraumer Zeit schon mal hier auf meinem Blog veröffentlicht.
Nun besitze ich zu dem Kit Objektiv noch das für ca. € 150,- erhältliche, günstig aber gute Sigma 19mm/2.8 Festbrennweiten Objektiv. Umgerechnet auf Vollformat sind das ca. 28mm Brennweite, also sehr nahe an der typisch klassischen Reportage Brennweite von 35mm. An meinen Canons hat sich mein Sigma Art 35mm/1.4 zu meinem Lieblingsobjektiv entwickelt und es ist fast schon ein „Immerdrauf“ Objektiv bei meinen Hochzeiten geworden. Dennoch, obwohl die beiden Objektive nur 7 mm Brennweite trennen, musste ich mich erstmal an die 28 gewöhnen. Es ist übrigens auch die gleiche Brennweite, der iPhone Kamera.
Es ist eine schöne Übung mit einer solch kurzen Brennweite bewaffnet durch die Stadt zu ziehen und ohne Druck einfach ein paar Szenen einzufangen. Vor allem der Gewichtsvorteil, lässt es mich manchmal vergessen, eine Vollwertige Kamera dabei zu haben, mit der ich alle Einstellungen vornehmen kann, die ich mir als Fotograf wünsche.
Ich werde regelmäßig ein paar Bilder meiner Ausflüge mit der kleinen Spiegellosen Sony hier in meinem Blog veröffentlichen. Es sind Bilder die aus Spaß an der Fotografie entstanden sind ohne Anspruch auf Perfektion. Ich hoffe sie gefallen euch.

Viel Spaß mit den Bildern euer Hochzeitsfotograf
Frank

 

Köln Tunnel BahnhofFahrrad KölnTankstelle am Kölner BahnhofHauptbahnhof KölnReisender wartet am bahnsteigHauptbahnhofBreslauer Platz KölnKölner Dom TürmePassant auf Kölner DomplatteFotografin in KölnSpaziergänger in KölnKölner DomplatteTouristen in Kölnschwrz weiß Bild Hohe Strasse KölnKaiser Wilhelm Ring in KölnFoto von Vespas in KölnMediapark KölnKöln Turm Mediapark

Im Februar erscheint die neue Mittelklasse DSLM Kamera Fujifilm X-T20, die ihre Innereien weitesgehend von der Fujifilm X-T2 geerbt hat.
Das fängt bei dem Bildsensor, dem X-Trans CMOS III in APS-C Größe und 24 Megapixeln Auflösung.
Videos nimmt sie in UHD ( 4K ) und 30 Bildern die Sekunde und einem Datendurchsatz von 100Mbit auf.
Mit dem Autofokus hat die X-T20 auch die X-T2 beerbt. Hier stehen dem Fotografen 91 Messfelder, die bis auf 325 erweiterbar sind zur verfügung.
Auf der Rückseite sitzt das 3 Zoll Klappdisplay das über eine Touchfunktion verfügt.
Der elektonische Sucher hat eine Auflösung von 2,36 Millionen Pixel.
Via Wlan lässt sich die neue Fujifilm Kamera mit dem Smartphone fernsteuern und die Bilddaten auch direkt übertragen.
Der Einstiegspreis für den nackten Body liegt bei ca. € 900,- und mit Kitobjektiv beu ca. € 1200,-
Ich werde mir die neue Fujifilm Kamera im Februar mal genauer ansehen.
Liebäugel ich doch schon länger mit einer kompakten Fuji Kamera, da mir die JPEG Engine mit ihren tollen Farben und Looks aus der Kamera sehr gut gefallen.
Derzeit bin ich ja mit meiner kleinen Sony a 6000 in Köln und Düsseldorf unterwegs, wenn es auch mal mit kleinem Gepäck passt.
Demnächst gibt es mehr von meinen Ausflügen mit der kleinen Sony und dem Sigma 19mm/2.8 Objektiv.
Die Ausführengen gibt es wie von Fujifilm gewohnt im Retro-Design in silber/schwarz und schwarz.
X-T20 von obenFuji Kamera KölnFuji Kamera mit ObjektivRückseite Fuji Kamera Köln

Die Hochzeitssaison 2016 neigt sich nun langsam dem Ende und mir bleibt nun wieder etwas Zeit, meine eigenen Projekte im Studio umzusetzen.
Auf Claudia wurde ich von einem befreundeten aufmerksam, der mit ihr schon ein sehr tolle Studioserie umsetzte und ich sie daraufhin gleich anschrieb.
Claudia hatte direkt Lust das Projekt “ Colour Gels “ mit mir umzusetzen. So trafen wir uns an einem Samstag im Oktober in meinem Studio in Köln – Deutz, ok nicht meines, ich bin nur Untermieter, weil es sich für mich nicht lohnt, ein ganzes Jahr ein Studio zu betreiben. Bin ich doch zwischen April und Oktober so sehr mit Hochzeiten beschäftigt, das mir für Studioarbeiten nicht viel Zeit bleibt. Als ich im Studio ankam, viel mir auf das ich wirklich 6 Monate nicht mehr hier an dieser Stelle fotografiert hatte. Wow, wie schnell die Zeit doch vergeht. Aber ich fühlte mich direkt wieder zu hause. Ich musste zwar noch etwas an Studioequipement zusammensuchen, weil sich in der zeit doch ein wenig getan hat, aber das heimische Gefühl war sofort da. So machten wir 3 Sets/ outfits an diesem tollen Samstag Nachmittag. Das Licht dieses Sets, besteht aus 4 Studioblitzen mit Beauty Dish, Normal Reflektor und Softbox. Fotografiert habe ich mit der Canon 5D Mark IV via Wifi direkt ins iPad Air 2 zur Bildkontrolle.
Für alle Interessenten an einem solchen Shooting. Ich plane derzeit diverse Workshops für den kommenden Winter für Anfänger bis Fortgeschrittene.
Sendet mir doch eine E-Mail, dann kommt ihr in den Verteiler, sobald die Termine stehen.

Zunächst wird es den Workshop mit  Colour Gels geben.

Fotograf Köln - Model FarbenFotograf Köln - Model FarbenFotograf Köln - Model FarbenFotograf Köln - Model FarbenFotograf Köln - Model Farben

Die Katze ist aus dem Sack.
Canon stellte heute morgen offiziell die Nachfolgerin der sehr erfolgreichen Canon 5D MK III vor.
Die Canon EOS 5D Mark IV. Sie kommt mit 30.4 MP Full Frames CMOS Sensor, GPS, WiFi, Dual Pixel, 4K Video, Touch Screen und jede menge weitere Neuerungen.
Während der Einführungspreis in den USA mit $ 3.499,- weitesgehens gleich geblieben ist, muss der interessierte Fotograf hier in Europa etwas tiefer in die Tasche greifen. Canon ruft hier in Deutschland einen Preis von € 4.065 auf und soll Mitte September im Handel erhältlich sein.

Herstellervideo: