Mein

Blog

Fotoshooting in der Wahner Heide 2

Oder auch “ Into The Wild 2 „.
Die Wahner Heide in Köln ist einfach ein zu schönes Fleckchen Erde für Fotografen, als das man es auslassen kann. Ich habe mir auch fest vorgenommen, dieses Jahr dort wieder das ein oder andere Foto shooting dort abzuhalten.

Aussergewöhnliches Model

Suma, wie soll man Suma beschreiben ? Sympathisch, verrückt alles andere als gewöhnlich. Das trifft wohl wirklich auf Suma zu. Eine Frau die an die Grenzen geht, in jeder Hinsicht. Suma hat so einiges an sogenannten Body Modification an sich machen lassen. Am auffälligsten dürfen die Hörnchen sein, die sie sich hat in die Haut setzen lassen. Piercings und natürlich Tattoos. Man erkennt ihren Humor, wenn man sich das Bauch Tattoo einmal genauer ansieht. Dort schlummert ein Alien, also genau genommen, das Alien aus dem gleichnamigen Film. Was man aber durch die ganzen Body Mods fast übersehen kann ist, wie hübsch Suma ist. Sie strahlt etwas ganz besonderes aus.
Das mag ich so an der Fotografie, man kommt einfach zwangsläufig mit Menschen in Berührung die anders sind. Das ist doch schöne an dieser Welt. Einfach mal die Norm brechen. Die Welt ist bunt und so soll sie auch bleiben. Es war nicht das erste Foto shooting mit Suma und es wird auch nicht das letzte sein.

Abendsonne

Die Wahner Heide ist durchzogen von Sperrgebieten, die dem Militär als Übungsplatz dient. Immer wieder muss man beim fotografieren aufpassen, nicht in eine solche Sperrzone hineinzugeraten. Ich habe es noch nicht ausprobiert ob es gefährlich oder einfach nur verboten und damit teuer werden kann. Ich möchte es aber auch gar nicht versuchen.
Es war ein wunderbarer Sommerabend mit gerade noch Restabendsonne vor die sich immer wieder Wolken schoben. Ich lies Suma einfach mal sich natürlich bewegen. Diese Natur, diese Atmosphäre, da braucht es manchmal einfach keinen großen Plan, was jetzt umgesetzt werden soll. Einfach mal treiben lassen und die Stimmung einfangen.

 

 

Kamera: Canon 5DMKIV
Objektive: Sigma ART 24/1.4, Sigma ART 35/1.4, Canon 50/1.4, Canon 100/2.8L Makro

Hier geht es zum ersten Shooting: Into the wild

no comments
Add a comment...

Your email is never published or shared. Required fields are marked *