Mein

Blog

Konzert Fotografie der Disco Dogs

Winterberg 17.05.2013

Im Rahmen der Dirt Masters gaben die Dirty Dogs ein Konzert, welches ich als Konzert Fotograf begleiten sollte.
Die Jungs tragen ihren Namen zu Recht, tobte doch der Mob und die Bühne blieb alles andere trocken.
Die “ Band “ ist Party pur, mixen sie doch alle Stile miteinander und bringen damit die Crowd zum toben.
Dies sogar so sehr, das mehr als nur einmal die Absperrungen der tobenden Menge zum Opfer viel.
Ich hatte die verrückte und symphatische Bande vorher noch nicht Live gesehen und wusste selber nicht, was da auf mich zukam. Ich hatte spätestens nach der Hälfte der Show, Angst um meine Kamera und verzog mich von da an bleibend auf die Bühne um von dort weiter Live Fotos zu schiessen. Wie sich heraus stellte war das auch keinen Moment zu früh, viel doch just in diesem Moment das erste mal die Absperrung, genau dort, wo ich gerade noch stand um die Band vom Graben zu fotografieren. Ich kann nur sagen, wenn ihr mal die Chance habt, die Dirty Dogs Live zu erleben, tut das, zieht euch aber ein paar alte Kleidungsstücke an. 😉

DISCODOGS – Eskalation Royal

Eines der partyerprobtesten DJ und Produzenten Teams der Republik garantiert Abriss mit Stil. Egal ob Action Sport Event, Club, Festival oder Filmpremiere, die Discodogs beschallen zielsicher jede Location mit einem Set, bei dem im Prinzip alles möglich ist, außer dass die Drinks halbvoll bleiben.

Auf einem geräumigen HipHop-Fundament servieren die Dogs einen musikalischen Amoklauf durch den eigenen Soundkosmos, bestehend aus elektronischen Sounds, Partybangern, Rock, ausgewählten Mashups und natürlich ihren eigenen Songs und Remixen.

Was haben Johnny Knoxville samt Jackass-Crew, Bloudhound Gang Basser „Evil Jared“, Ferris MC und Patrice gemeinsam? Richtig, alle haben bereits mit den Discodogs gefeiert und wurden über Nacht (und hart übernächtigt) zu Fans der Kölner Hunde-Bande.

Mit ihrer neuen EP spiegeln die Jungs genau die Energie wieder, die hochkocht wenn sie an den Plattenspielern stehen.
Die EP mit 5 Tracks und 3 Remixen ist ein Trip durch ihre Welt. Von undergroundigen Clubsounds bis zu flächigen Festival Hymnen – ausgespuckt im typischen Discodogs Stil!

 

 

no comments
Add a comment...

Your email is never published or shared. Required fields are marked *