Mein

Blog

Kamerahalfter für Fotografen

Ich hatte schon so einiges durchprobiert. Sun-Sniper als Doppel-Lösung, Carry Speed um dann letztendlich wieder bei den Standart Kameragurten von Canon zu landen, die jeder Kamera in der Packung beiliegen. An den Su Spinnern hat mich immer gestört, das wenn man das Doppelpack anhat, ich mich irgendwie eingeengt fühle und die länge der Gurte auch nie 100% auf meine Bedürfnisse einstellen konnte und die dann auch während meiner Arbeit hält. Ausserdem splittern die Drahtseile die in den Sun-Snipern verbaut sind bei großer Beanspruchung auf und man hat immer wieder diese Drahtpikser, die alles andere als angenehm sind.
Dann kam der Gurt von Carry Speed, der einen höheren Tragekomfort hat als die Sun_Sniper. Aber irgendwie behielt er nie die eingestellte länge und meine Kamera baumelte irgendwo in Kniehöhe, ausserdem gehört zur Fixierung der Kamera eine etwas große Bodenplatte die verschraubt wird und dadurch ein schnelles ablegen der Kamera, wenn man in die Knie geht, verhindert. Irgendwie was das alles nicht das richtige für mich, was mich wieder dazu bewog, die original Gurte zu benutzen. Gerade bei Hochzeiten darf man sich nicht von seinem Geschirr beengt fühlen oder der Gurt mitsamt Gewicht keinen Tragekomfort haben. Tja die original Gurte sind zwar flexibel in der Handhabung, aber alles andere als bequem, balanciert man doch immer wieder mit seinen Schultern und ich habe keine abfallenden ;).
Da bekam ich vor geraumer Zeit einen Tip von einem Kollegen, Gerrit Cramer, der selber auch Hochzeiten fotografiert und von dem Kamerahalfter hellauf begeistert ist. Ich erwähnte meine Erfahrungen mit meinen Gurten und Gerrit sagte mir, probier die Halfter aus und du wirst zufrieden sein.
Kamerhalfter, google ist dein Freund, ich hatte sie schnell gefunden und hatte die Auswahl zwischen mehreren Größen und Lederfarben. ich entschied mich für Size „M“ und der normalen Farbausführung „Cognac“, setzt diese mit der Zeit doch eine schöne Patina an, ganz nach dem Motto:“Gutes Leder altert würdevoll“. Leider muss man zu dem nicht günstigen Preis von € 259,- noch 2 Kameragurt Adapter Schrauben zu je knapp € 18,- hinzurechnen und am besten gleich mitbestellen, denn sonst ist es unmöglich die Kamera an der Karabinerhaken zu befestigen. Als die Lieferung kam und ich den Halfter in den Händen hielt, dachte ich mir, OK zwei Gürtel die mit einer Niete aneinaderpappen. Mit dabei, zwei Kameraschieber in Standart und in Überlänge, wobei mir die Standart vollkommen ausreicht.
Was soll ich sagen, der Tragekomfort ist überragend, ich mittlerweile 3 Hochzeiten mit dem Halfter begleitet und habe noch keine bessere Lösung für 2 Kameras gleichzeitig gefunden. Durch den speziellen Karabiner, habe ich die Kamera in einer Sekunde vom Gurt gelöst und kann  frei arbeiten. Der Karabiner gibt die Kamera erst frei, wenn er komplett geöffnet ist, sobald Druck, also Eigengewicht der Kamera  auf diesen lastet, lässt sich der Karabiner auch nicht öffnen. So sind beide Kameras ziemlich sicher in Galgenstelung am Halfter. Nach 12 Stunden mit wirklich viel Gewicht auf den Schultern, fühlt sich das Tragen der Kameras am Halfter immer noch angenehm an, keine Verspannungen, wie sonst, die durch das immer wieder verdrehen der Schultern, wegen nicht richtig sitzenden Gurten entstehen. Ausserdem sehen die Halfter wirklich schick aus und man kann sehr gut ein Jacket drüber ziehen, was ja gerade bei einer Hochzeitsbegleitung wichtig ist.
Ich kann den Halfter wirklich jedem empfehlen der mit 2 Kameras unterwegs ist und auf einen guten Tragekomfort angewiesen ist.

no comments
Add a comment...

Your email is never published or shared.