Hochzeitsfotograf

Frank Metzemacher | Lichtreim

Hochzeit in Bonn Bad Godesberg

Von Bonn nach Düsseldorf oder besser umgekehrt, von Düsseldorf nach Bonn. So lautet die Verbindung die als Hochzeitsfotograf zu dieser Hochzeit habe. Die Hochzeit von Nina & Felix hat für mich eine zweijährige Vorlaufzeit. Oder besser gesagt, es war die Hochzeit von Christina & Philipp vor zwei Jahren in Ratingen weswegen ich jetzt die Hochzeit von Nina & Felix begleiten darf. Nina & Felix lernte ich vor 2 Jahren kennen und als die beiden letztes Jahr auf mich zutraten, musste ich mir gleich nochmal die Bilder von Christina & Philipp anschauen. Ja da waren sie und ich hatte auch einige Bilder mit Nina & Felix gemacht. Felix war vor zwei Jahren der Trauzeuge von Philipp und wie sollte es anders sein? Zwei solch beste Freunde wie diese beiden, das Philipp nun der Trauzeuge von Felix ist. So wie ich die beiden jetzt wieder in Bonn erlebt habe, ist es eine Männerfreundschaft, wie sie im Buche steht. Zwei echte Buddys.

Getting Ready in Bonn und Bad Godesberg

Nina sowie Felix hatten sich in der Nacht zuvor, so wie es klassisch ist getrennt und in zwei unterschiedlichen Hotels ihre Zimmer bezogen. Zunächst machte ich mich auf den Weg nach Bad Godesberg ins Hotel Adler zu Felix.
Zunächst empfing mich Christina, die im Nachbarzimmer einquartiert war und hatten natürlich erstmal Wiedersehensfreude.
Bei einer solchen Hochzeitskonstellation fühlt man sich direkt schon familiär und ist direkt warm mit allen. Im Zimmer empfing mich dann eine leicht aufgeregte aber dennoch entspannte Atmosphäre. Kölsch auf dem Tisch und sich gegenseitig helfend hatten wir Männer dann doch viel Spaß und die Zeit saß mir mal wieder im Nacken.
Schnell rüber zu Nina die im Marriott im elften Stock eine wunderbare Suite bezogen hatte. Was soll ich zu Nina sagen? Eine coole Braut, trifft es wohl am besten im positiven Sinne. Mit Mutter bester Freundin und Sohnemann auf der Suite beim Stylen und so locker und lässig, wie ich es selten bei jungen Müttern erlebt habe. Die Aussicht aus der Suite muss man einmal erlebt haben. So liegt einem aus dem Fensterblick ganz Bonn or Augen. Wie immer geht die Zeit auch wieder viel zu schnell rum und ich konnte noch ein paar Minuten für das erste kleine Portraitshooting mit der Braut rausholen.

Freie Trauung im La Redoute

Bestes Wetter, kein Wölkchen am Himmel, ganz so wie sich Hochzeitspaare ganz speziell Bräute das Wetter für den großen Tag wünschen. Es war schon fast zu viel an Sonne und die Gäste saßen unter Regenschirmen, die ihren dienst nun als Sonnenschirm vollbrachten. Fächer waren bei der Hitze auch sehr begehrt. So fühlten sich die 28°C im Schatten, in der Sonne wie 50°C an, aber lieber so als anders. ich für meinen Teil mag die die Hitze, wenn sie trocken ist und das war sie an diesem Tag. Bei uns im Rheinland ist das nicht selbstverständlich. Meist geht mit steigender Temperatur auch die Luftfeuchtigkeit einher und macht die Hitze in Köln oder Bonn meist sehr unangenehm.
Die Trauung war sehr persönlich auf die beiden zugeschnitten, ganz so wie es sein sollte. Ich persönlich bin ja ein Freund von freien Trauungen, sie sind persönlicher, lockerer und gleichzeitig feierlicher.
Für den Rest des Tages lasse ich die Bilder sprechen.

Euer Hochzeitsfotograf aus Köln

Frank